Archiv der Kategorie: Aktuelles / Presse

Hier sollen Presseberichte und aktuelle Nachrichten eingestellt werden

Kalibergbau – Museum

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Museum.jpg.

Das Kalibergbau-Museum wird wieder am 04. Juli 2020 mit einem ortshistorischen Rundgang zu Stätten des Stein- u. Kalisalzbergbaus und der Rüstungsindustrie in der NS-Zeit seine Pforten für Besucher öffnen. Der Rundgang findet in zwei Gruppen a 10 Teilnehmern statt. Die Teilnahme ist nur nach telefonischer Anmeldung (Telefon-Nr. siehe unten) möglich.

Für die Teilnehmer bestehen die allgemeinen Schutzauflagen wie Maskenpflicht und Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m.

Der Rundgang beginnt um 14 Uhr am Museum. Es wird ein Unkostenbeitrag von 4 € pro Person erhoben.

Öffnung für Einzelbesucher und Familien

Für Einzelbesucher bzw. Familiengruppen öffnet das Museum wieder vom 11. Juli an jeden Samstag ab 15 Uhr. Der Besuch ist aufgrund der Corona Auflagen nur nach Anmeldung möglich, da sich gleichzeitig nur 8 Personen im Museum aufhalten dürfen. Gruppenführungen können derzeit bis auf weiteres nicht stattfinden.

Anmeldungen sind möglich unter der Telefon-Nr.: (0 55 73 – 5 41 oder 0 55 73 5 55). Unter diesen Telefon-Nummern erhalten Sie auch weitere Informationen.

Ruhebänke erneuert

Die im letzen Herbst eingesammelten Ruhebänke (18 Stück) wurden im Mai durch einen Teil des Vorstand vom Heimatverein Volpriehausen e.V. (Birgit Otte, Kerstin u. Matthias Lütkenhaus, Sven Freyer, Jörg Richter und Harald Wokittel erneuert und “restauriert”. Restauriert daher, da die Bänke teilweise so defekt waren, das man sich nicht mehr darauf setzen konnte … .

Die Bänke erhielten neben neuen Holzleisten, die in einen hellen Braunton getrichen wurden, einen neuen schwarzen Hammerite Anstrich der Bankfüße. In Kürze wird der Heimatverein noch eine graviertes Schild mit der Nummer an jeder Bank anbringen. Dazu soll auch ein kleines Kataster erstellt werden, wo welcheBank steht.

Die Materialkosten für die Instandsetzung und Erneuerung beliefen sich auf fast ca. 900 Euro. Im nächsten Jahr sollen dann die verblieben restlichen Bänke erneut werden.